HWPH Historisches Wertpapierhaus AG

 

HWPH AG is a leading auction house that handles old stocks, bonds and items related to economics. HWPH AG holds two annual auctions, one in Wurzburg and one in Wiesbaden.

 

Blog posts about "HWPH Historisches Wertpapierhaus AG"

Realized prices "HWPH Historisches Wertpapierhaus AG "

United Tooth Crown Company
Newark, 31 December 1892, 10 Shares of Capital Stock á US-$ 10, #15, 19.2 x 26.7 cm, black, white, folds, golden seal.Newark, 31.12.1892, 10 Shares of Capital Stock á US-$ 10, #15, 19,2 x 26,7 cm, schwarz, weiß, Knickfalten, goldfarbenes Siegel.The company produced tooth crowns.Die Gesellschaft stellte Zahnkronen her.Countries: USARegion: Amerika HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Naphta-Productions-Gesellschaft Gebrüder Nobel
Naphta-Productions-Gesellschaft Gebrüder Nobel St. Petersburg, 1914, Aktie 250 Rubel, #2220, 30,3 x 23,4 cm, grün, schwarz, viersprachig: Russisch, Deutsch, Französisch, Englisch, absolute Rarität, Goryanov 2.189.5И, R4 entspricht: R9.Im Jahre 1837 emigrierte der schwedische Bürger Immanuel Nobel nach St. Petersburg. Er war als Erfinder und Mechaniker in Stockholm bankrottgegangen und befand sich auf der Flucht vor seinen Gläubigern. In St. Petersburg eröffnete er eine Fabrik für Gewehre, Minen und andere Waffen. Das Geschäft lief gut an und florierte bis zum Ende des Krim-Kriegs 1856. Danach fehlten neue Aufträge und Immanuel machte erneut bankrott. So kehre er wieder nach Schweden zurück. Er hatte vier Söhne: Robert, Ludwig, Alfred und Emil. Die drei Älteren blieben zunächst in St. Petersburg. Ludwig baute sich eine Maschinenfabrik auf, in der er weiterhin Gewehre und Waffen für die Marine produzierte. In das Erdölgeschäft kamen die Brüder eher durch einen Zufall. Um an ausreichende Mengen Nussbaumholz für die Gewehrläufe zu kommen, hatte Ludwig seinen Bruder Robert in den Kaukasus geschickt, denn der Kaukasus war besonders reich an Nussbaum-Wäldern. Dort, im heutigen Aserbaidschan, wurde Robert auf die sprudelnden Erdöl- und Kerosinquellen aufmerksam und auf die Geschäftsmöglichkeiten, die sich mit dem Öl ergeben könnten. Ludwig ließ sich schnell überzeugen, in das Ölgeschäft einzusteigen. Ihr dritter Bruder Alfred, der Erfinder des Dynamits und spätere Stifter des Nobelpreises, steuerte von seinem Geld einen Teil des notwendigen Kapitals bei und blieb zeitlebens Teilhaber seiner Brüder. Die Nobel-Brüder wurden auf diese Weise zu den russischen Rockefellers, mithin die reichsten russischen Industriellen im Zarenreich. Die Bohr- und Fördertürme von Nobel befanden sich vornehmlich in den Vororten Bakus (Balachani, Sabutschinsk, Ramanino, Sarbatsk, Bibi-Eybat, auf der Insel „Swjatij“), weiterhin im Dagestaner Gebiet (Kaitago, Tabassaransk, Birikeje) und im Transkaukasischen Raum (Insel Tcheleken). Die Gesellschaft besaß in Baku, der sog. „Schwarzen Stadt“, die Raffinerien Nr. 1, 2 und 3 sowie eine chemische Fabrik zur Herstellung von Schwefelsäure, weißem und kaustischem Soda. Weiterhin gehörte zum Nobel’schen Baku’er Komplex eine eigene Maschinenfabrik, die nur für die eigenen Förder- und Raffinierieeinrichtungen arbeitete. In Baku und Astrachan besaß die Firma eigene Docks zum Bau und zur Reparatur von Öl-Transportschiffen, von denen die Gesellschaft mehrere Hundert in Betrieb hatte. Erdöl und Kerosinlager gab es in allen größeren Städten des ganzen russischen Reiches. Die Zahl der firmeneigenen Eisenbahn-Tankwaggons betrug mehrere Tausend.Countries: RusslandRegion: Europa HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Aktien-Gesellschaft "Jutespinnerei und Jutewebrei Weiss & Söhne A. G. Teppichfabriken" in Königshof an der Elbe
Aktien-Gesellschaft "Jutespinnerei und Jutewebrei Weiss & Söhne A. G. Teppichfabriken" in Königshof an der Elbe Königshof an der Elbe, 2 August 1925, Unissued Certificate for 5 Shares á 200 Koruna CSL, o. Nr., 26.2 x 41.1 cm, green, black, 4 pages, coupons, text in three languages: Czech, German, French.Königshof an der Elbe, 02.08.1925, Blankett eines Zertifikats über 5 Aktien zu je 200 Kronen CSL, o. Nr., 26,2 x 41,1 cm, grün, schwarz, DB, KB, dreisprachig: Tschechisch, Deutsch, Französisch.Countries: Tschechoslowakei , TschechienRegion: Europa HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Allgemeine Maschinenbau-Gesellschaft AG
Description GermanChemnitz, 08.10.1923, Aktie über 10.000 Mark, später auf 200 RM umgestellt, #1614, 26 x 17,2 cm, oliv, schwarz, Stempel: "Gültig geblieben". Kuriosität: Rückseitig sind Dividendenzahlungen bis 1958 quittiert, Auszahlungsort: Karl-Marx-Stadt! Ursprünglich wurden 800 Aktien á 10.000 Mark ausgegeben. Nach der Aktienzusammenlegung im Jahr 1928 blieben nur 80 Aktien gültig! Story German (if applicable):Die Gesellschaft wurde am 23.05.1923 gegründet. Sie ging aus der Allgemeinen Maschinenbau-Ges. m. b. H. in Liquidation hervor. Geschäftszweck war die Herstellung und der Vertrieb von Maschinen aller Art. Die Gesellschaft betrieb die Fabrikation von Zugfedern, Bandstahl und Massenartikeln aus Band- und Federstahl.Description English (if applicable):Story English (if applicable):Country 1 (if applicable):DeutschlandCountry 2 (if applicable):Region (if applicable):Deutschland HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Australian Cordillera Gold & Copper Mining Company
London, 18 October 1852, 10 Shares á £ 1, #23601-10, 13.8 x 20.3 cm, black, beige, printed on linen cloth, brown spots, original signatures.London, 18.10.1852, 10 Shares á £ 1, #23601-10, 13,8 x 20,3 cm, schwarz, beige, gedruckt auf Leinen, braune Flecken, Originalsignaturen.The committee of management entered a provisional contract for a mineral lease of 4,000 acres of the celebrated Segenhoe Estate in the County of Brisbane, in the Hunter River district, New South Wales where valuable veins of gold quartz and copper of rich quality have been discovered.Das Management handelte einen Interims-Pachtvertrag für ein 4.000 Acres großes Areal im gelobten Segenhoe Estate in der County of Brisbane, Hunter River Distrikt in New South Wales aus. Dort wurden große Vorkommen an Gold in Quartz und Kupfer entdeckt.Countries:AustralienRegion:Australien HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
HWPH Historisches Wertpapierhaus AG has 0 objects in the categories.

Find address and telephone number to HWPH Historisches Wertpapierhaus AG

HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de
Advert